Die Geschichte der Katze

 

Der Ursprung

 

Alles begann vor ungefähr 50 Millionen Jahren. Zu dieser Zeit gab es ein marderähnliches Säugetier (Miacidien genannt), von dem alle fleischfressenden Tiere abstammen. Auch wir heutigen Katzen haben also unseren frühesten Ursprung dort und existieren damit schon weit länger als ihr Menschen.

 

Im Laufe der Evolution entwickelten sich aus unseren Vorfahren immer wieder neue Arten, die sich an die verschiedensten Lebensräume der gesamten Erde anpassten und sich so schnell überall verbreiteten.

 

Wie wurde die Katze ein Haustier?

 

Ihr Menschen interessiertet euch erst für uns, als ihr sesshaft wurdet. Hierbei haben Wissenschaftler aber herausgefunden, dass wir uns den Menschen freiwillig anschlossen, nicht, wie viele von euch das denken, dass ihr uns etwa zähmtet. Dieses Verhalten könnt ihr auch bei uns noch beobachten.

 

In Ägypten fanden die ersten Falbkatzen (diese Wildkatze lebt übrigens noch heute dort) vor ca. 5000 Jahren heraus, dass sich in den Kornkammern der Ägypter reichlich Ratten und Mäuse tummelten. Diese bemerkten schnell, dass wir Katzen somit ganz nützlich sind und verehrten uns daher in Gestalt der Katzengöttin Bastet. Die Ägypter lernten uns also schnell schätzen und suchten sich wohl ein besonders zutrauliches Exemplar aus, denn schon bald fand man uns nicht mehr nur in den Kornkammer, sondern immer öfter auch in Tempeln oder vornehmen Häusern.

Die Ägypter verboten schließlich sogar, dass wir aus ihrem Land an andere Kontinente oder Länder exportiert wurden, weil wir in ihren Kornkammer so hervorragende Arbeit leisteten und sie dieses Privileg für sich behalten wollten.

 

Den Griechen muss dies allerdings recht einerlei gewesen sein, da diese bereits um 550 v. Chr. heimlich die ersten von uns Katzen aus Ägypten über den Seeweg mit nach Hause, und somit nach Europa brachten, um ihre eigenen Vorräte zu sichern.

 

Einmal in Europa angelangt, vermischte sich die Falbkatze hier mit der europäischen Wildkatze. Im 19. Jahrhundert bekann man dann, uns gezielt nach Rassen zu züchten und die ersten Ausstellungen fanden statt.

 

Mittlerweile sind wir bei euch so beliebt, dass wir sogar den Hund von Platz 1 der beliebtesten Haustiere verdrängt haben! 2006 in deutschen Haushalten 7,8 Millionen Katzen, und es werden immer mehr!

Quelle: Internet-Recherchen